Translate

Freitag, 4. März 2016

Orgie mit mir selber


orgie mit mir selber
eine radioautobiografie nach aufsteigender linie

ich ritze die jahreszahlen meines 'lebenslaufs nach aufsteigender linie' (theodor gottlieb von hippel) in die rinde der parititur. durch simultaneität, superimpositionen, konglomerierung & kontraktion wird die sonst ausufernde autobiografie gestaucht & der hörzeit angepasst.
von den frühkindlichen erinnerungen aus, ja aus dem fruchtwasser des atlantiks entwickelt sich eine sich selbst organisierende wort- & klanglandschaft ohne dramaturgisch aufgezwungene spannungsbögen. technische kontaktglieder wie schnitte, blenden, abbrüche sind synapsen, die all diese momente in beziehung zueinander bringen.
aus dieser nicht-erzählenden form heraus entsteht unwillkürlich & zwangsläufig eine art chronik aus den mehr oder weniger zufällig wiederentdeckten aufnahmen eines längst vernachlässigten privaten tonarchivs. 
es ergibt sich, unter dem parameter des zufalls, ein sprach- & klangkörper, der nichts mit chaos im landläufigen sinn zu tun hat, sondern es ist ein physisches & psychisches ganzes, eine untrennbare akustisch sich emanierende existenz. wie weit sich die autobiografie erschliesst, hängt genauso vom mündigen hörer ab wie vom wissenden autor. 


hartmut geerken
Soeben im Hybriden-Verlag erschienen. Hörspiel im Deutschlandradio mit Texten von Sabine Küchler und Hartmut Geerken. Auflage: 75 Exemplare, Reihe ELEKTRONIKENGEL. CD: 1:01:57, Berlin 2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen